Partnerschaft mit Mainz 05

 

In der folgenden PDF-Datei befindet sich der aktuelle

Newsletter des 05er Klassenzimmers.

 

 

 

Besuch der Realschule plus Meisenheim beim Heimspiel von

 

Mainz 05 gegen Hertha BSC Berlin

 

 

Am Samstag, den 23.09.2017 durften einige unserer Schülerinnen und Schüler dank der Schulpartnerschaft mit Mainz 05 wieder einmal die Opel-Arena besuchen. Bei strahlendem Sonnenschein konnten die Mitgereisten das 1:0 der Mainzer in unmittelbarer Nähe des Spielfeldes miterleben. Daher auch ein herzlicher Dank an die Initiatoren des 05er-Klassenzimmers, die uns diese Aktion ermöglicht haben.

 

Ehemaliger Fußballprofi von Mainz 05 zu Gast in Meisenheim

 

Eine spezielle Trainingseinheit mit Christof Babatz durften einige Schüler der Realschule plus Meisenheim erleben.

 

Mehr dazu finden Sie hier:

 

Besuch der Realschule plus Meisenheim beim Heimspiel von Mainz 05 gegen den VfL Wolfsburg

 

 

Dank unserer Partnerschaft mit Mainz 05 im Rahmen des 05er Klassenzimmers haben wir auch in der Rückrunde der diesjährigen Saison wieder Freikarten für ein Heimspiel der Fußballmannschaft aus der Landeshauptstadt erhalten. Gegen das Team aus Wolfsburg konnte unsere Schule das 1:1 aus unmittelbarer Nähe zum Spielfeld miterleben, was dazu beitrug, dass dieser Nachmittag für alle Beteiligten zu einem besonderen Erlebnis wurde.

 

 

Fußballturnier 2016 in Rheinböllen

Bei strahlendem Sonnenschein fand am 07.06.2016 das diesjährige Fußballturnier der Kreise Bad Kreuznach, Koblenz und Rhein-Hunsrück in Rheinböllen statt, bei dem auch unsere Realschule plus vertreten war.

Im ersten Gruppenspiel gegen die KGS Kirchberg unterlag unsere Mannschaft knapp mit 0:1. Trotz Verbesserung der Abwehrarbeit konnte im zweiten Spiel aufgrund eines unglücklichen Strafstoßes für die Gastgeber aus Rheinböllen ebenfalls nicht gepunktet werden. Im letzten Gruppenspiel schien sich das Blatt zunächst zu wenden: Luca Heß brachte unser Team durch einen strammen Schuss frühzeitig mit 1:0 in Führung. Ein zweites Tor hätte nicht nur Sicherheit gebracht, sondern auch die Chance auf ein Weiterkommen bewahrt. In der Konsequenz der offensiven Spielweise fand allerdings zu wenig Arbeit nach hinten statt und die 3er-Abwehrkette wurde immer häufiger aufgelöst, was den Gegnern aus Oberwesel zunehmend Freiräume im Sturm eröffnete. Diese wurden schließlich auch zwei Mal genutzt, sodass sich unsere Schulmannschaft trotz einiger guter Torchancen auch in diesem Match geschlagen geben musste.

Im Platzierungsspiel um die Plätze 9 und 10 belohnte sich das Team bei der Revanche gegen unseren früheren Gruppengegner aus Rheinböllen und besiegte den Gastgeber dank einer erheblichen Leistungssteigerung und einer aggressiveren Spielweise mit 6:2. Die Tore schossen Luca Heß, Philipp Fritz, Marian Mohr, Tommy Kercher und Pascal Kiehl mit einem Doppelpack.

 

Für die RS+ Meisenheim nahmen teil: Philipp Paulus, Kevin Maurer, Pascal Kiehl, Felix Staab, Mick Leyendecker, Tommy Kercher, Luca Heß, Nico Praß, Phlipp Fritz und Marian Mohr.

Nikolausturnier 2015

 

 

Zum diesjährigen Nikolausturnier in Kirn traten  am 07.12. sieben Teams unterschiedlicher Schulen gegeneinander an, darunter auch die Realschule plus Meisenheim. Unsere Schule stellte mit Abstand das jüngste Team und  startete somit als Außenseiter gegen die RS+ Halmen mit 0:2 in das Turnier.

 

Im zweiten Spiel schoss Kevin Maurer gegen die Realschule plus Bad Sobernheim zunächst das Führungstor, ehe sich die Mannschaft am Ende knapp mit 2:1 geschlagen geben musste.

 

Als nächstes trat das Team gegen die BBS Kirn an. In einer trotz körperlicher Unterlegenheit ausgeglichenen Partie scheiterte Philipp Paulus an der Latte, ehe der Berufsbildenden Schule der Führungstreffer gelang. Anschließend vergab Tommy Kercher drei weitere Chancen für unser Team, woraufhin wir kurz vor Schluss noch das 0:2 kassierten. Gegen den späteren Turniersieger, das Gymnasium aus Kirn, hielt die RS+ Meisenheim – die sich mittlerweile aufgrund ihrer Courage und Spielfreude zum Zuschauerliebling gespielt hatte – lange das 0:0, bevor dem Gymnasium doch noch der Siegtreffer gelang.

 

Im vorletzten Spiel gegen die RS+ Kyrau 1 gelang unserem Team dann der längst überfällige Sieg durch ein eiskaltes Kontertor von Tommy Kercher. In der Abwehr zeigte Felix Staab ebenso wie die Spiele zuvor eine überragende Leistung und zusammen mit Schlussmann Leon Klein sorgte das Team dafür, dass die „Null hinten“ noch bis zum Spielende beibehalten wurde.

 

Auch in unserem letzten Spiel gegen die zweite Mannschaft der RS+ Kyrau zeigte die Auswahl aus Meisenheim eine klasse Partie und blieb durch starke Paraden von Leon Klein wiederum ohne Gegentor.

 

Auch wenn es am Ende „nur“ für Platz 6 reichte, konnte man erhobenen Hauptes und voller Stolz den Heimweg antreten.

 

Für die RS+ Meisenheim spielten: Kevin Maurer, Lukas Gros, Leon Klein, Philipp Paulus, Felix Staab, Tommy Kercher, Baran Uzunömür und Lara-Chantal Habermann.

 

 

Fritz-Walter-Cup 2015

 

Am 02.12.2015 nahm unsere Schule am Fritz-Walter-Cup in Bad Kreuznach teil. Als erster Gegner stand uns das Team der IGS Bad Kreuznach gegenüber, das durch eine kurze Unaufmerksamkeit in unserer Abwehr die Chance zum 1:0 ausnutzte.

Anschließend verfehlten sowohl Philipp Paulus, als auch Maurice Marques und Moritz Schreiner nur knapp das gegnerische Tor, sodass wir mit einer Niederlage ins Turnier starten mussten.

 

Im zweiten Spiel drehten unsere Jungs allerdings so richtig auf und siegten gegen die Gastgeber der RS+ Bad Kreuznach verdient mit 4:2. Besonders in den Anfangsminuten zeigte die Mannschaft hierbei eine klasse Leistung, in denen unsere Abwehr – angeführt durch den Abwehrchef Pascal Kiehl – sicher verteidigte. Drei Tore von Philipp Paulus und eines von Maurice Marques sorgten dann für den knappen Gruppensieg.

 

Im Finale siegte das Stadtmauergymnasium aus Bad Kreuznach gegen unser Team ebenfalls verdient mit 3:0. Dennoch können wir sehr stolz auf unsere Zweitplatzierten sein!

 

Für die RS+ Meisenheim spielten: Maurice Marques, Moritz Schreiner, Dennis Becker, Dustin Bräunling, Nico Schumacher, Pascal Kiehl, Philipp Paulus und Niklas Fries.

 

 

Suchtpräventionstag an der Realschule plus Meisenheim

 

 

„Wenn die Droge dein Leben bestimmt, dann bist du süchtig“, erklärte Reiner Fischbach den Neuntklässlern der Realschule plus in Meisenheim. Er muss es wissen, denn als ehemaliger Raucher, Kiffer und jemand, der in Jugendzeiten äußerst experimentierfreudig in Bezug auf härtere Drogen war, kann er aus Erfahrung sprechen.

Unter dem Motto „Stay free – Bleib sauber“ war er, im Auftrag der IKK Südwest, an der Partnerschule zu Gast. Veranstaltet wurde ein spezieller Drogenpräventionstag für die komplette 9. Jahrgangsstufe.

Im 90-minütigen Wechsel führte der Sozialpädagoge und Gesundheitstrainer das Präventionsprogramm mit den Jugendlichen durch und verdeutlichte auf anschauliche, emotionale und teilweise erschreckende Art und Weise seine Erfahrungen mit Suchtmitteln und wie er es geschafft hat auszusteigen.

Im offenen und ehrlichen Dialog wurde mit den Schülern über legale und illegale Drogen sowie deren persönliche Erfahrungen mit diesen gesprochen. Wie schädlich besonders Nikotin für uns Menschen tatsächlich sein kann, wurde mit einem Kohlenmonoxid-Messgerät vor Ort direkt getestet. Die Nichtraucher und Raucher der Klassen stellten sich dem Versuch.

„Die legale Droge Nikotin ist von allen die gefährlichste, denn sie geht direkt ins Blut und man wird am schnellsten davon abhängig. Ich bin froh, den Dreck endlich los zu sein“, so Fischbach.

Auch einem weiteren Versuch stellten sich die Jugendlichen tapfer. Mittels einer sogenannten Rauschbrille wurde den Schülern ein Rauschzustand mit 1,5 Promille suggeriert. Auf einer Linie zu laufen oder durch einen Parcours zu dribbeln wurde zu einer großen Herausforderung. „Oh nein, fühlt sich das komisch an“, stellte Jannik bestürzt fest. Das bleibt hoffentlich im Gedächtnis.

Einen Suchtpräventionstag mal ganz anders erleben, die IKK Südwest hat es für die Realschule plus Meisenheim möglich gemacht.

 

Quelle: Homepage von Mainz 05 im Juli 2015

 

Bitte hier klicken!

 

 

Fußballeinheit mit Christof Babatz

Für die Fußball-AG der Realschule plus aus Meisenheim stand – dank der tollen Unterstützung durch URANO, 05er-Klassenzimmer- und Technologie-Partner der 05er – ein besonderes Training auf dem Plan. Trainiert wurde in der hochmodernen URANO-Soccerhalle mit Christof Babatz, dem Leiter der 05er Fußballschule.

Die 35 Schüler aus Meisenheim konnten nicht nur trainieren wie die Profis, sondern auch so anreisen. Möglich machte es der URANO-Doppeldecker-Bus, welcher die Jungs nach Bad Kreuznach chauffierte. Angekommen mit dem „Mannschaftsbus“ wartete dort bereits Ex-05-Profispieler Christof Babatz.

Zunächst wurden die Schüler in drei Gruppen eingeteilt, dann ging es los. Es wurde zielgerichtet im Bereich der koordinativen und technischen Fähigkeiten gearbeitet. Unter der Regie von Babatz trainierten die Jungs speziell Pässe und Schusstechniken. Die Schüler waren begeistert. „Es macht richtig Spaß und ist eine gute Abwechslung zur Schule“, lautete sogar das Fazit eines Schülers im Kaiserslautern-Trikot.

Nachdem die Jungs, hauptsächlich Vereinsspieler, durch das Training aufgewärmt waren, gab es ein kleines Turnier.  Eingeteilt in fünf Teams durfte jeder gegen jeden antreten. Nur die „Großen“ veranstalteten, der Fairness entsprechend, ihr eigenes Turnier.

Mit geschultem Auge gab Christof Babatz den Schülern der Fußball-AG Tipps und Hinweise wie: „Nehmt den Kopf hoch und achtet auf eure Mitspieler. Fußball ist ein Teamsport. Jeder Mann, besonders auf einem Soccercourt, ist wichtig!“ Die Jungs nahmen seine Kritik an und verbesserten ihr Spielverständnis für die eigene Mannschaft. Gut gedachte Feldaktionen wurden vom Ex-Profi genauso gelobt, wie die starken Paraden des Torwarts Luca. Wer wollte, konnte sich nach dem Spiel sein persönliches Feedback vom Ex-Profi abholen.

Im Anschluss an die Turniere versammelten sich alle gemeinsam auf dem Court. Sie wurden vom Trainingsleiter für ihre große Disziplin und Lernbereitschaft gelobt. In den Augen der Schüler war diese Unterrichtsstunde viel zu schnell vorbei und gerne hätten sie noch weiter trainiert.

Mit dem „Mannschaftsbus“ ging es jedoch für die Meisenheimer wieder in Richtung Schule. Ein großes Dankeschön von Seiten des 05er Klassenzimmers und der Partnerschule gilt dem Partner URANO, welcher diese gelungene Sporteinheit ermöglichte.

 

Quelle: Homepage von Mainz 05 im November 2013

 

 

Beginn der Schulpartnerschaft mit Mainz 05

 

 

 

Der 1. FSV Mainz 05 nahm nun offiziell eine Schulpartnerschaft mit der Realschule plus in Meisenheim auf. Diese weitere Partnerschaft der Profikicker mit einer Schule fand im Rahmen der Mainz 05-Aktion „05er Klassenzimmer" statt, betonte der Jugendkoordinator von Mainz 05, Volker Kersting, in seinem Grußwort während der Auftaktveranstaltung, die in der großen Sporthalle stattfand. Kersting hob hervor, dass die Mannschaft nicht nur ihre Verantwortung im erfolgreichen Fußballsport sehe, sondern sich mit dem „05er Klassenzimmer" auch gesellschaftlich engagieren und einbringen wolle. „Zusammen mit schon zahlreichen Schulen aus Mainz und Umgebung wird der 1. FSV Mainz 05 Projekte wie beispielsweise Podiumsdiskussionen, Vorträge oder Exkursionen zu den Themengebieten ‚Ausländerintegration‘, ‚Sucht- und Gewaltprävention‘, ‚Gesundheit und Sport‘ und ‚Berufsfeld Sport‘ thematisch gestalten und durchführen", kündigte Kersting an. Mit dem „05er Klassenzimmer" wolle der FSV Mainz 05 auch seiner sozialen Verantwortung gegenüber jungen Menschen gerecht werden. Denn „Werte wie Gemeinschaft und Solidarität sind gerade heutzutage wichtig und haben insbesondere auch im Sport einen hohen Stellenwert". Mit der Schulkooperation „05er Klassenzimmer", die auf einer Zusammenarbeit zwischen den Schulen und Mainz 05 beruhe, „lassen sich diese Werte bestmöglich umsetzen", sagte Kersting. Zuvor hatte der Rektor der Realschule plus Meisenheim, Hans Theis, in seiner Begrüßung den Stolz der Schule zum Ausdruck gebracht, dieser Partnerschaft mit dem Profiverein aus der Landeshauptstadt anzugehören. Nun solle diese Gemeinschaft von beiden Seiten mit regem Leben erfüllt werden, wünschte er sich. Dass Mainz 05 schon eine Partnerschaft mit dem FC Meisenheim 07 habe, die sich nun auf die glanstädtische Realschule plus ausweite, nannte Theis informativ als Hintergrund. Auch Stadtbürgermeister Werner Keym lobte die neue Partnerschaft und die daraus resultierenden Möglichkeiten.
Offiziell besiegelt wurde die Partnerschaft mit der Übergabe eines eingerahmten Trikots mit den Unterschriften der Profikicker, das die Spieler Sami Allagui und der leider verletzte Marc Caligiuri zusammen mit ihrem Jugendkoordinator vor hunderten von Schülern und Fußballfans an Rektor Hans Theis übergaben und damit tosenden Beifall ernteten.
Nach einem Kurzfilm über den 1. FSV Mainz 05 und Torwandschießen erfuhren die Anwesenden in einem Interview durch Schüler der Fußball-AG interessante Details aus dem Leben der beiden Profis für und mit dem Fußball, und wie sie dieses und ihr Privatleben unter einen Hut bringen. Die Auftaktveranstaltung der Partnerschaft wurde umrahmt von Vorführungen der Schülerinnen und Schüler. So zeigten eine Tanzgruppe den Tanz „Jump Style" und die Jonglier-AG ihre Künste.

Quelle: AZ vom 12.11.2010